· 

Eine gerechtigkeitsliebende Enablerin mit starken, nachhaltigen Visionen

Simone Eppler und ich haben früher in der gleichen Unternehmung gearbeitet und sind uns auf unserem Weg in die Selbständigkeit wieder begegnet. Einmal mehr gilt, dass "Frau" sich im Leben mindestens zweimal begegnet. Wir setzen uns beide für Nachhaltigkeits- und

Umweltthemen ein sowie für Gleichstellungsfragen, welche aber nicht mit der "Quotenfrau" gleichzusetzen sind. Wir sind überzeugt, dass mit Engagement, Klugheit und guter Kommunikation ein öffentlicher Diskurs angefacht werden kann und Menschen sich für oben genannte Themen interessieren und nachhaltig auf "den Zug aufspringen".

 

Wir möchten handeln und uns in den gesellschaftlichen Diskurs mit unserem Wirken einbringen. Wir tun dies mit gut recherchierten Blogbeiträgen und Interviews, in denen wir Menschen zu Wort kommen lassen, die wissenswertes, spannendes, informatives und inspiratives zu berichten haben. Eine langfristige Kooperation des Schreibateliers und der

Wortheldin steht im Raum und ich möchte es mir nicht nehmen lassen, euch Simone

Eppler vorzustellen, die bei diesem Kaffee-Interview meine Wortheldin ist.

Hier geht es zum Interview.